Termíny

16. – 19. říjen 2014

Direkt vor der Haustür: Seminar 1, Gruppe A

In der sächsischen und böhmischen Schweiz

Jeweils zwei Gruppen arbeiten parallel. Im ersten Seminar geht es darum sich kennenzulernen. Wir nähern uns dem Grenzraum: politisch, historisch, literarisch, geografisch. Erste Begegnungen finden statt und Projektideen werden entwickelt.

Das detaillierte Seminarprogramm unten als PDF!

Stereotype hinterfragen!

Wir wollen uns den Grenzraum genauer anschauen: Autoklau und Prostitution – Dinge die die Menschen genauso beschäftigen wie die Umgestaltung der Bevölkerungsstruktur. Im grenzüberschreitenden Austausch wollen wir mit jeweils zwei – vorwiegend studentischen - Gruppen Geschichte und Gegenwart der Grenzregion Elbe-Labe aus unterschiedlichen Perspektiven kritisch beleuchten und selbst erforschen. Fotografisch, schriftlich, in Videos und Tondokumenten wollen wir diese Geschichten einfangen.

Geschichte sammeln – ins Gespräch kommen

Angewiesen sind wir auf die Bevölkerung vor Ort: Deren Geschichten und ihre Wahrnehmungen spielen die zentrale Rolle. Außerdem wollen wir eine Debatte anregen: die Bevölkerung der Grenzgebiete durch die Medien - Zeitungsartikel, Dokumentarfilme, Radioreportagen – informieren und diese zur gemeinsamen öffentlichen Diskussion auch zu den schwierigen Aspekten der Grenzöffnung einladen.

Und wer kann mitmachen?

Haben Sie was zu erzählen? Dann melden Sie sich! Deutsche und tschechische Interessierte, vorwiegend Studierende, können an den Seminaren teilnehmen.

Was erwartet uns?

•     Politisch - historische Vorträge

•     Exkursionen ins Grenzgebiet. Gespräche mit Menschen vor Ort

•     Kulturelle Begegnungen: z.B. Dr. Kaisers Phonoarchiv, öffentlicher Filmabend

•     Begleitung durch Mediencoaches und Journalisten

Seminarleitung: Frauke Wetzel und Carolin Eckardt

Seminarsprache: deutsch

Es entstehen keine Kosten. Für Vollpension und Übernachtung ist gesorgt. Anreisekosten können gefördert werden.

Anmeldung:

Susanne Gärtner, Brücke/Most-Stiftung, s.gaertner@bmst.eu oder unter Telefon +49- 351-43314224

Für Studierende der UJEP bei Carolin Eckardt: carolin.eckardt@ujep.cz

Ein gemeinsames Projekt von der Brücke/Most-Stiftung und Antikomplex

In Kooperation mit: TUDD, UJEP/Ustí nad Labem

Gefördert von: Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (Investition in Ihre Zukunft), Ziel3, DTZF, DAAD

Místo konání: Centrum Brücke/Most v Drážďanech

čas: 11:00

kontaktní osoba: Susanne Gärtner

učastnický poplatek: keine

cílová skupina: Deutsche und tschechische Interessierte, vorwiegend Studierende

download: Seminarprogramm_Seminar1_Gruppe-A.pdf

Maximální počet účastníků: 16

Kalendář

PoÚtStČtSoNe
prosinec 2019
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31leden
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
únor 1 2
3 4 5 6 7 8 9
>>

Hledání v termínech

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos