Aktuelles

24. April

Noch 1 Woche!

Ausstellung "Frauensache"

Zu Beginn der Kulturtage wird am Sonntag den 3. Mai, um 11.00 Uhr im Rathaus Umkirch/Schloss Büningen die Ausstellung "Frauensache" eröffnet. Drei junge talentierte tschechische Künstlerinnen, Eva Domková Soukupová, Helena Čubová und Lenka Kahuda Klokočková, zeigen in einer außergewöhnlich vielfälltigen Ausstellung ihre aktuellen Arbeiten aus den Bereichen der Grafik, der Malerei und der Fotografie. Lassen Sie sich inspirieren!

23. April

Noch Plätze für deutsch-tschechische Begegnung "Neue Perspektiven" im Mai!

- Austausch und Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engegament zum Thema Obdachlosigkeit

Vom 18. bis 23. Mai findet im Brücke/Most-Zentrum in Dresden eine deutsch-tschechische Begegnung unter dem Titel "Neue Perspektiven? Zurück in die "wohnende Gesellschaft" in benachbarten Ländern" statt. Für deutsche Teilnehmende sind noch Restplätze frei! Mit unserem Projekt wollen wir Stereotypisierungen gegenüber einem gesellschaftlichen Randphänomen – den Obdachlosen – bearbeiten, durch fachlichen Input Wissen und Verständnis bei den Teilnehmenden erzeugen. Lesen Sie für weitere Informationen +++Workshops+++Exkursion nach Prag+++1. Street Store Dresden+++ hier nach. Für Rückfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Ivana Pezlarová Tel.: +49 351 43314-141.

22. April

Freitag, den 24. April öffnen sich die Türen der Brücke-Villa in Dresden

Schauen Sie, was Trickfilme und Jeans-Upcycling mit Demokratie zu tun haben!

Eine deutsch-polnisch-tschechische Jugendgruppe trifft sich zurzeit im Rahmen einer Projektwoche zum Thema "Was hat meine Jeans mit Demokratie zu tun?" im Brücke/Most-Zentrum Dresden und lädt Sie Freitag, den 24. April, 19.30 Uhr herzlich zu ihrer Abschlusspräsentation ein! Die Teilnehmenden beschäftigen sich während der gemeinsamen Tage in Dresden nicht nur mit dem Lebensweg einer Jeans, vom Baumwollfeld bis ins Regal in ihren Ländern. Sie definieren für sich auch den Demokratie-Begriff und schauen, wo und wie politische und wirtschaftliche Systeme Einfluß auf Kleidungsproduktion und -konsum haben. Ihre Eindrücke präsentieren sie Ihnen in Form von Trickfilmen sowie Jeans-Upcyclingprodukten.

20. April

Mit uns Prag begegnen! - EFD Ausschreibung

Europäischer Freiwilligendienst bei Pragkontakt

Bist du neugierig auf Tschechien, hast Lust neue Erfahrungen zu machen und viele neue Kontakte zu knüpfen?

Pragkontakt ermöglicht im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD) die goldene Stadt ab September 2015 für 12 Monate zu erleben. Pragkontakt (das Büro der Brücke/Most-Stiftung in Prag) unterstützt deutschsprachige Schüler/innen und Gruppen bei ihrer Reise nach Prag. Ein Schwerpunkt ist das Organisieren von Begegnungen zwischen Menschen aus Tschechien und den deutschsprachigen Nationen.

Aufgaben, Vorraussetzungen und Anforderungen an den Freiwilligendienst bei uns in Prag findest Du hier in der Ausschreibung (Download).

Die Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 30.04. 2015 per Email an Marie Janoušková (m.janouskova@bmst.eu ).

14. April

Filmfest Dresden & Visegrád in Short(s)

Das 27. Filmfest Dresden fängt an, im Jahre 2015 mit dem Rahmenprogramm „Visegrád in Short(s)“. Im Rahmen des Projekts wird es Ländertage geben, an denen sich Programmpartner aus Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei sowie natürlich auch aus Deutschland vorstellen und einen Einblick in das filmische Schaffen des jeweiligen Landes geben werden – mit Panel Diskussionen, Meisterklassen, Meet & Greets und mehr.

Der tschechische Regisseur Jiří Menzel, u. a. bekannt für seinen Oscar-prämierten Film „Liebe nach Fahrplan“, wird einen Einblick in sein filmisches Schaffen geben und einige seiner Kurzfilmarbeiten vorstellen. Im Herbst werden im Rahmen der 17. Tschechisch-Deutschen Kulturtage 2015 weitere Filme von Jiří Menzel sowie auch einige der neusten slowakischen Produktionen im Programmkino Ost präsentiert; das detaillierte Programm erscheint im Kürze auf der Festivalhomepage.

28. März

Nachruf: Pavel Stránský

Dresden / Mikulášovice 27. März 2015

Heute ist Pavel Stránský gestorben. Mit 94 hat er ein bemerkenswertes Alter erreicht. Im Januar erlitt er einen Schlaganfall, von dem er sich nicht mehr erholt hat. Bis zuletzt hat er wunderbare Artikel für das Mitteilungsorgan der "Theresienstadter Initiative" verfasst und immer wieder von seinen Erlebnissen berichtet, Gruppen durch Terezín geführt, Historikern und Journalisten Rede und Antwort gestanden. Mir sagte er einmal: "Ich reise in der ganzen Welt herum und sammle Freunde." Am Montag werden Freundinnen und Freunde aus aller Welt auf dem Prager Jüdischen Friedhof von ihm Abschied nehmen.

Ich bin sehr dankbar, dass ich ihn kennenlernen und viel Zeit mit ihm verbringen durfte. Er wird mir und vielen, vielen anderen sehr fehlen. Er hinterlässt eine Lücke, die nie wieder gefüllt werden kann.

Werner Imhof
Historiker und Publizist

Lesen Sie hier den ungekürzten Nachruf

27. März

Neues aus der Brücke/Most-Stiftung im INFOBRIEF Brückenschlag 1/2015

Der Frühling grüßt, Ostern mit ein paar Feiertagen steht vor der Tür. Zeit sich vielleicht etwas Ruhe zu gönnen und dabei zu lesen und Neues zu planen! Unser erster INFOBRIEF - Brückenschlag 2015 und ein Veranstaltungskalender für das Jahr 2015 sind frisch aus dem Druck erschienen. Lesen Sie mehr über anstehende Projekte, wie Reiseseminare, Abendveranstaltungen, spannende Kinder-, Jugend- und Familienangebote, die wir für Sie vorbereitet haben. Alle Angebote, inklusive Bildungs- und Begegnungsfahrten nach Prag, finden Sie auch im neuen Veranstaltungskalender!

Freuen Sie sich nach den Osterferien mit uns auf die Tschechischen Kulturtage in Freiburg im Breisgau und der Regio. Hier finden Sie das Programm für das Festival vom 2. bis 12. Mai!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

27. März

Die 11. Tschechischen Kulturtage beginnen in fünf Wochen!

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm!

Die Vorbereitungen für die Durchführung der Kulturtage sind im vollen Gange. Die Plakate und Programmhefte sind im Druck und werden nach Ostern zur Verteilung kommen. Das Programm können Sie schon jetzt als Programmflyer herunterladen: Programmflyer der 11. Tschechischen Kulturtage in Freiburg 2015 (1,1 MB)
Tipp: Die in Freiburg mittlerweile schon kultige Shuttle-Lesung® »Prager Nacht« stellt zum Jubiläum in ihrem zehnten Jahrgang, am Samstag, den 9.5., einmal mehr die tschechische Literatur an ungewöhnlichen Leseorten vor.

25. März

"Dresdner Bürgerkonferenz - Demokratie im täglichen Miteinander" am 28. März und "Deutschland 2015: Unser Land – unsere Zukunft" am 1. April

Wir möchten Sie auf zwei Veranstaltungen in Dresden zum Thema Demokratie aufmerksam machen: Am Samstag, den 28. März wird die Brücke/Most-Stiftung mit einem Stand bei der Dresdner Bürgerkonferenz – Demokratie im täglichen Miteinander ab 14 Uhr im Internationalen Congress Center Dresden vertreten sein. Kommen Sie mit Experten, Betroffenen und Politikern ins Gespräch! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sind. Der Eintritt ist frei. Informationen sowie das Programm finden Sie hier!

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) lädt am Mittwoch, 1. April, 17 Uhr in der Dialog-Reihe "Deutschland 2015: Unser Land – unsere Zukunft" zur Podiumsdiskussion "Deutschlands Rolle in Europa - zwischen innenpolitischen Herausforderungen und internationaler Verantwortung" u.a. mit Dr. Thomas de Maizière (MdB, Bundesminister des Innern) im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden. Anmeldung bei der bpb erbeten bis zum 27.03., weitere Informationen hier

10. März

Deutsch-Tschechische Beziehungen zwischen Altenberg und Dubí

10 Jahre nach dem EU-Beitritt Tschechiens stellt sich die Frage, wie lebt es sich an der deutsch-tschechischen Grenze? Was hat sich geändert? Welche Herausforderungen gibt es, und welche Visionen?

Am 18. März, 17.30 Uhr findet hierzu eine öffentliche Diskussion im städtischen Informationszentrum Dubí, Straße Tovarni 620/15A statt. Dazu sind alle Bewohner der Grenzregion herzlich eingeladen. Auf dem Podium sprechen Peter Pípal, Bürgermeister der Stadt Dubí, Reiner Fischer, Stadt Altenberg sowie stellvertretend für die Bevölkerung zwei aktive „Grenzgänger“ Nicole Börner und Martin Rak. Die Diskussion wird moderiert durch den Journalisten Steffen Neumann, für Übersetzung ist gesorgt.