Aktuelles

29. April

In Freiburg starten am 1. Mai die 12. Tschechischen Kulturtage!

Am Wochenende beginnen die 12. TKT in Freiburg mit den "Filmtagen" im Komunalen Kino Freiburg. Besucher können sich auf ein alters- und genreübergreifendes Kulturprogramm u.a. mit Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen und dem berühmten tschechischen Puppentheater freuen! Im Programm finden Sie alle 15 Veranstaltungen vom 1. - 10 Mai, darunter am 8. Mai in Bad Krozingen »Misch Dich ein! Zwischen Politikwissenschaft und Bürgerengagement«, ein Vortrag des Stiftungsgründers Prof. Dr. Helmut Köser.

Programmflyer der 12. Tschechischen Kulturtage (PDF, 842 KB)

Weitere Informationen finden Sie auf der Tschechische Kulturtage Homepage.

15. April

International kitchen-stories

Jetzt den Platz sichern!

Brücke/Most-Stiftung lädt Jugendliche im Alter von 13-16 Jahre zu einer deutsch-polnisch-slowakisch-tschechischen Jugendbegegnung vom 3. bis zum 10. Juli 2016 in Dresden ein.

Was kann man während der Woche erwarten? Gemeinsames Kochen, Schokoladen-Workshop, Ausflüge, Kennen lernen von jungen Menschen aus anderen Ländern und als Abschluss eine VoKü!

Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.bmst.eu

Anmeldung möglich bis zum 3.06.2016

bei Magdalena Sankowska

14. April

Frühlingskonzert in der Brücke-Villa!

Am 17. April um 17 Uhr lädt die Brücke/Most-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden traditionell zum Frühlingskonzert ein. Für die neuen Stipendiaten der Förderperiode 2015/16 wird es das 2. Konzert in der Brücke-Villa sein. Sie gestalten ein buntes Programm aus dem Bereich Klassik, bereichert um ein Crossover von Klassik und Jazz/Rock/Pop. Zum ersten mal ist unter unseren Stipendiaten auch ein Student der Fachrichtung Jazz/Rock/Pop der Hochschule für Musik, der Gitarrist Samuel Marinčák. Zusammen mit der Flötistin Kristýna Landová wird er eine kreative musikalische Überraschung für unsere Zuhörer vorbereiten. Im Rahmen des Frühlingskonzerts erleben Sie ferner die Mezzosopranistin Aneta Petrasová oder den Pianisten Peter Naryshkin, die sich im Dresdner Konzertleben bereits fest etabliert haben.

7. April

Auf zum Freiwilligendienst in Tschechien ab September

Noch gibt es wenige freie Plätze in spannenden Einsatzstellen in Tschechien bei den Paritätischen Freiwilligendiensten Sachsen. Der Freiwilligendienst startet Anfang September für ein Jahr. Die Einsatzbereiche sind Schulen (Deutschunterricht), Kindergärten, Umwelt (Nationalpark), Kultur (Designgalerie), Tourismus und Arbeit mit älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen.

Die Organisation bietet in den zwölf Monaten Begleitung und Unterstützung, umfassende Versicherungen und natürlich Geld für Unterkunft und Verpflegung.

Auf der Homepage des Paritätischen Freiwilligendienstes Sachsen finden Sie weitere Informationen, Kontakte und eine Liste mit den genauen Stellenbeschreibungen.

Für weitere Infos finden Sie hier einen Bericht einer Freiwilligen aus dem letzten Jahrgang.

6. April

Raus aus dem Reagieren!

Veranstaltungen für ein Engagement unter anderen gesellschaftlichen Vorzeichen

Aufgeheizte gesellschaftliche Debatten und die Sorge um die eigentlich Betroffenen von Rassismus, Flucht und Ausgrenzung führen dazu, dass wir oft mehr reagieren anstatt zu agieren. Mit unserer neuen losen Veranstaltungsreihe "Raus aus dem Reagieren!" machen wir auf verschiedenen Ebenen und für unterschiedliche Menschen ein Angebot, um dem Entgegenzuwirken.

Wir starten mit der Abendveranstaltung Raus aus der Wut! Politik-Emotionen-Handeln am 22. April und dem Tagesseminar Raus aus dem Hamsterrad! – Gutes Leben und politisches Engagement am 23. April. Wir freuen uns auf Sie!

4. April

Spendenaktion "Aus 1 mach 2" - 1/4 des Spendenziels ist erreicht!

Machen Sie mit - bis zum 30. Juni wird Ihre Spende verdoppelt

Vor gut zwei Wochen haben wir unsere Matchingfund-Kampagne "Aus 1 mach 2" gestartet. Die Spendenaktion für unseren Arbeitsbereich "Kinder- & Jugendwelten" läuft dank Ihrer Unterstützung sehr gut an. Wir haben bereits ein Viertel der Summe sammeln können. Bitte helfen Sie uns weiter, nur wenn wir unser Ziel von 2.000 Euro bis zum 30. Juni erreichen, wird im Rahmen dieser Matchingfund-Kampagne die Summe von einem Großspender auf 4.000 Euro verdoppelt! Spenden Sie mit und erzählen Sie es weiter.
Vielen Dank für den sehr guten Start und bleiben Sie mit uns dran!

3. April

Die Roma? Gibt es nicht!

Lebendige Bibliothek zur Langen Nacht der Theater

Die Lebendige Bibliothek funktioniert wie eine normale Bibliothek: Besucher kommen und leihen sich ein Buch aus. Der Unterschied: die „Bücher“ der Lebendigen Bibliothek sind Menschen, die von den Besuchern und Besucherinnen für ein 20-minütiges Gespräch „ausgeliehen“ werden können. Unter dem Motto "Die Roma gibt es nicht" erzählen Roma aus unterschiedlichen Ländern und mit ganz unterschiedlichen Vorstellungen von dem, was ihnen im Leben wichtig ist.

Im Rahmen von Romamor am 23. April stündlich ab 18:00 Uhr bis 22.00 Uhr im Festspielhaus Hellerau.

21. März

Mit dem ersten INFOBRIEF 2016 starten wir unsere Spendenaktion "Aus 1 mach 2"

Ihre Spende hilft jetzt doppelt!

Bis 30. Juni 2016 läuft unsere Matching-Fund Aktion "Aus 1 mach 2" in der wir 2.000 Euro für die Arbeit unseres Bereiches Kinder- & Jugendwelten sammeln. Machen Sie mit, denn in dieser Zeit können Sie mit Ihrer Spende doppelt soviel bewirken! Ihre Spende wird von einem Großspender verdoppelt. Mehr über die Arbeit der Stiftung, die Aktion und wofür wir Ihre Unterstützung brauchen lesen Sie hier im: INFOBRIEF Brückenschlag 1/2016 (PDF, 1,3 MB) und im
Spendenaufruf "Aus 1 mach 2" - Ihre Spende hilft jetzt doppelt! (PDF, 402 KB)
Alle Veranstaltungen der Stiftung finden Sie unter www.bmst.eu.

26. Februar

Filmtour: The Awakening zum Thema Abschiebung von Roma

Neun Termine in Sachsen im März

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern und dem Antidiscrimination Network (RAN) und dem Roma Center Göttingen geht im März der Film "The Awakening" auf Tour durch ganz Sachsen. Er vermittelt ein eindrückliches Bild von jugendlichen Roma, die von Abschiebung bedroht oder betroffen sind. Im Anschluss an die Filmvorführungen findet ein Gespräch zum Thema Abschiebung von Roma und Asylgesetzverschärfung mit dem Regisseur Kenan Emini und Patrick Irmer vom Sächsischen Flüchtlingsrat statt.

In Dresden ist der Film im Rahmen der Wochen gegen Rassismus gleich zweimal am 24. März bei uns in der Brücke Villa und im Kino Thalia zu sehen.

Hier alle Termine auf einen Blick. Trailer zum Film.