Termine

15. Mai 2014

Die Polonisierung einer Landschaft – Niederschlesien nach 1945

Bildvortrag und Gespräch

Die Region Niederschlesien jenseits der Neiße erfuhr nach 1945 einen nahezu kompletten Bevölkerungsaustausch. Polnische Neuansiedler standen vor der Aufgabe, ihre neue Heimat auch geografisch zu benennen und Bezüge zur polnischen Geschichte herzustellen. Wie haben sie sich die Landschaft um Jelenia Góra (ehemals Hirschberg) angeeignet? Wie gingen sie mit der vom Fremdenverkehr geprägten Region um? Woher kamen die polnischen Orts- und Straßennamen?

Der Wahlberliner und gebürtige Breslauer Dr. Mateusz Hartwich beschäftigt sich mit diesen und anderen Fragen. Er hat u.a. untersucht wie deutsche Namen von Straßen und Ortschaften mit der Neubesiedlung 1945 umbenannt wurden und so eine andere Geschichtsschreibung begann, die den Neuansiedlern die Ankunft in der neuen Heimat erleichtern sollte.

Der Kulturwissenschaftler nimmt uns mit seinen Bildern und Erläuterungen auch mit ins Riesengebirge. Wir erfahren Neues über Rübezahl!

Der Eintritt ist frei.

Ort: Brücke/Most-Zentrum Dresden

Uhrzeit: 19:30

Kontaktperson: s.gaertner@bmst.eu

Download: FL_VA_Polonisierung_WEB.pdf

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo
Dezember 2019
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31Januar
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Februar 1 2
3 4 5 6 7 8 9
>>

Suche in den Terminen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos